MENÜ
Jeden Tag ein neues Erlebnis!

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

1. Angaben des Dienstleisters

Firmenname: HOT-ÉP Bau - und Gaststättengesellschaft mit beschränkter Haftung Gekürzter Name: Hot-Ép GmbH.
Sitz: 8330, Sümeg, Tóth Tivadar u. 19.
Firmenregisternummer: 19-09-501.546

Steuernummer: 11328977-4-19 Gruppensteuernummer: 11781080-5-19 EU Steuernummer: HU17781080
NTAK Registrationsnummer: SZ19000214

Bankdaten:
IBAN:
SWIFT KÓD:
Telefon: 06/87-550-166
E-mail: sales@hotelkapitany.hu
Internet: https://www.hotelkapitany.hu

OTP Bank, Sümegi Fiók: 11748100-20131502-00000000 HU02 11748100-20131502-00000000
OTPV HUHB

 2. Allgemeine Geschäftsbedingungen

2.1. Diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ gelten für die Inanspruchnahme der Dienstleistungen und Unterkunft des Hotels Kapitány Wellness**** Superior, die vom Dienstleister betrieben werden.
2.2. Spezielle und eigene Bedingungen bilden keine Teile der mitgeteilten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bedeuten aber keine Abschließung besonderer Vereinbarungen mit Reisevermittlern oder Reiseveranstaltern, die über am Geschäftstyp anpassenden Konditionen verfügen.

2.3. Gleichzeitig mit dem Vertragsabschluss erkennt der Gast die Bestimmungen dieser AGB an und gilt, insofern nicht anders vereinbart wird, als anwendbar.

3. Vertragspartner

3.1. Die vom Dienstleister angebotenen Dienstleistungen werden vom Gast in Anspruch genommen.
3.2. Falls der Gast die für die Dienstleistungen gültige Bestellung direkt dem Dienstleister abgibt, gilt in diesem Fall der Gast als Vertragspartner. Der Dienstleister und der Gast werden gemeinsam – im Falle von Verwirklichung der Bedingungen – Vertragspartner sein (im Weiteren werden sie als Partner genannt).

3.3. Gibt ein Dritter (im Weiteren Vermittler) dem Dienstleister im Auftrag des Gastes die für die Dienstleistungen gültige Bestellung, regelt ein zwischen dem Dienstleister und Vermittler geschlossener Vertrag die Bedingungen der Zusammenarbeit. In diesem Fall ist der Dienstleister nicht verpflichtet, aber berechtigt, nachzuprüfen, ob der Dritter den Gast rechtmäßig vertritt.

4. Vertragsverhältnis

4.1. Auf der schriftlichen oder mündlichen Anfrage des Gastes schickt der Dienstleister ein Angebot. Falls in 72 Stunden nach dem Anschicken des Angebotes keine konkrete Buchung passiert, so wird die Angebots-Verpflichtung des Dienstleisters aufgehoben. Der Gast kann das gesendete Angebot annehmen, solange es freie Zimmer von der angebotenen Zimmerkategorie gibt. Wir können die Zimmer nicht behalten

4.2. Der Vertrag kommt zustande, wenn die schriftliche Buchung des Gastes vom Dienstleiser schriftlich bestätigt wird. Es gilt somit als ein schriftlich abgeschlossener Vertrag. Eine mündlich abgegebene Reservierung, Vereinbarung, Modifikation, oder derer mündliche Bestätigung durch den Dienstleister gilt nicht als Vertrag. Der Verkauf der Zimmer erfolgt gemäß der freien Kapazität, sie werden nach Reihenfolge der Anfragen vom Dienstleister bestätigt.

4.3. Inhalt des Vertrags: den Name, die Adresse, die Erreichbarkeit des Gastes, die Anzahl der ankommenden Personen, den genauen Zeitpunkt der Ankunft und der Abreise, den Zimmertyp, bzw. die genauen Benennungen der Dienstleistungen. Der Inhalt des Vertrages umfasst den Gegenstand, den Ort, den Termin, den Preis der Dienstleistung, im Weiteren die Zahlungs-, Storno- und Änderungsbedingungen.

Der Vertrag über Inanspruchnahme der Unterkunft ist für eine bestimmte Periode gültig.

Falls der Gast das Hotel vor dem Ablauf der vereinbarten Periode endgültig verlässt, ist der Dienstleister berechtigt, den im Vertrag vereinbarten ganzen Gegenwert der Unterkunft zu verlangen. Der Dienstleister ist berechtigt, das Zimmer vor der Ablaufzeit wieder neu zu verwerten.. Wenn der Gast die bestellten Dienstleistungen nicht in Anspruch nimmt und sie nicht innerhalb der vorgesehenen Frist storniert, oder der Dienstanbieter aufgrund der Art des Dienstes keine Stornierungsoption anbiete, hat der Gast eine Strafe zu zahlen.

Zur Verlängerung der Inanspruchnahme der Unterkunft-Leistung, die vom Gast veranlasst worden ist, ist die vorherige Zustimmung des Dienstleisters nötig. In diesem Fall kann der Dienstleister die Zahlung des Preises der schon erfüllten Leistung verlangen.

Wenn der Gast Ihr Zimmer am angegebenen Abreisetag nicht bis 11:00 Uhr verlässt, muss er eine Gebühr für den späten Check-out entrichten. Wenn er das Zimmer nach 17:00 Uhr nicht verlässt und der Dienstleister nicht zugestimmt hat, den Aufenthalt im Voraus zu verlängern, ist der Dienstleister berechtigt, den Zimmerpreis für einen zusätzlichen Tag zu berechnen und gleichzeitig kann die Dienstverpflichtung des Diensteanbieters gekündigt werden.

Die Voraussetzung der Inanspruchnahme von Unterkunftsdienstleistungen liegt darin, dass die Gäste ihre Identität nach den gesetzlichen Vorschriften - Gemäss dem Regierungserlass 237/2018 und aufgrund der Internationalen und Turistischen Auskunftspflicht mit dem Ausfüllen des Anmeldeformulars vor Ort oder mit der Vorregistration E-Check-in beweisen können. Niemand darf ohne Vorankündigung im Hotel übernachten.

Zur Veränderung und/oder Ergänzung des Vertrages ist eine von den Partnern unterschriebene Vereinbarung nötig

Hoteldienstleistungen

Der jeweilige Zimmerpreis beinhalt

  • Unterkunft im Standard Doppelzimmer mit Halbpension
  • Benutzung der Bade und Saunalandschaft des Hotels Kapitän Wellness****superior: Schwimmbad, Wellnessbecken, Kinderbecken, Ausserbecken (Mai-Oktober), Sprudelbad, Tauchbecken, Ruheraum + 100m2 Sprudelbad mit Erlebnisselementen, Kinderbecken mit Rutsche. Infra Sauna, Finnische Sauna, Soft Sauna, Dampfkabin
  • Techno Gym Fitnessraum: Kardiogeräte, Die Benutzung der Bedamäntel und Saunatücher wird gesichert. (bei der Ankunft an der Hotelrezeption können die Gäste bekommen)
  • DAS GESCHENK DES BURGKAPITÄNS FÜR DIE HOTELGÄSTE:
    Historische Ritterspiele & mongolische Kaskadeurvorstellung (am Mittwoch und Samstag
    Abend garantiert, das Recht der Programmveränderung wird vorbehaltet)
  • Kostenlose Parkmöglichkeit

Gastwirtschaft: Das Hotel bietet seinen Gästen im Rahmen der Halbpension Frühstücks- und Abendbuffet in den angegebenen Öffnungszeiten. Speisen/Getränke darf man vom Restaurant nur mit Erlaubnis des Restaurantleiters ausführen. Individuelle Ernährungswünsche (ZB. Lebensmittelallergie) können erst nach vorheriger Absprache erfüllt werden.

Wellness: Die Dienstleistungen können nur bei Berücksichtigung der Hausordnung der Wellnessabteilung in Anspruch genommen werden. Die Hausordnung ist vor Ort sichtbar ausgehängt. Die Behandlungen können nach vorheriger Terminvereinbarung in Anspruch genommen werden. Die gebuchten Dienstleistungen können max. 24 Stunden vor Beginn abgesagt werden, danach kann der Dienstleister Stornogebühr berechnen.

Freizeit-Dienstleistung: Das Hotel informiert bei der Buchung der Unterkunft und während des Aufenthalts über die Programmangebote und deren aktuelle Preise. Die Programme sind auf der Website www. hotelkapitany.hu und in einigen Broschüren des Hotels aufgeführt. Einige Programme der Hot-Ép GmbH beginnen nur mit einer bestimmten Mindestanzahl von Personen. Das Hotel behält sich das Recht der Programmänderung vor. Der Gast darf auf eigene Gefahr an den Programman teilnehmen.

5. Inanspruchnahme der Leistungen und Bedingungen

5.1. Die Hotelzimmer stehen den Gästen am Anreisetag von 15:00 zur Verfügung (Check in), am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer bis 11:00 Uhr am Vormittag zu verlassen (Check out). Abgesehen davon, wenn der Dienstleister dem Vertragspartner nach Vereinbarung frühere Anreise (Early check in) oder spätere Abreise (Late check out) ermöglicht. Den Preis der späteren An- bzw. Abreise beinhaltet die immer aktuelle Preisliste.

5.2. Der Dienstleister hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten, wenn der Gast nicht bis 24.00 Uhr des vereinbarten Tages erscheint - ausgenommen, wenn ein späteres Ankunftsdatum festgelegt wurde - infolgedessen gilt die Verpflichtung zur Zahlung einer Strafe gemäß den Stornierungsbedingungen. Wenn der Gast das Zimmer am Anreisetag vor 10:00 Uhr belegen möchte, muss die Gebühr für die vorherige Nacht an den Dienstleister gezahlt werden

5.3. Mit der Annahme des vom Dienstleister schriftlich übermittelten Angebots, und mit der Bestätigung über den Abschluss der Reservierung, im Weiteren mit der Ausfüllung und der Unterschrift des Anmeldeformulars vor Ort oder online im Voraus akzeptiert der Gast gleichzeitig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Hotelkapitäns und er ist verpflichtet, sie zu behalten.

5.4. Die Informationen, die Sie während Ihres Aufenthalts benötigen, finden Sie in den Informationsmappen A-Z in den Hotelzimmern. Darüber hinaus ist die Hotelrezeption rund um die Uhr geöffnet.

6. Preise

6.1. Die Zimmerpreise des vom Dienstleister betriebenen Hotels (Rack Rate) werden im Hotelzimmer, oder an der Rezeption des Hotels veröffentlicht. Die Preislisten anderer Dienstleistungen stehen in den bestimmten Abteilungen des Hotels (Restaurant, Drinkbar, Wellness) zur Verfügung.

6.2. Der Dienstleister ist berechtigt, seine Preise in ungarischem Forint und in jeder konvertierbaren Währung zu bestimmen.

6.3. Der Dienstleister verpflichtet sich, die aktuellen Hotelzimmerpreise, die aktuellen Aktionen, Rabatte und sonstigen Angebote auf der von ihm betriebenen Website www.hotelkapitany.hu zu veröffentlichen. Das Hotel vertreibt seine Dienstleistungen auch über Vermittler. Aufgrund der während der Werbeaktionen angewendeten Preise und anderer Faktoren kann der Preis der Dienstleistungen gleichzeitig abweichen. Aus diesem Grund kann der Gast keinen Anspruch gegen den Dienstleister geltend machen, er unterliegt den Preisen des von ihm geschlossenen Vertrages.

6.4. Unsere Preise können sich je nach Belegung, d.h. von der freien Kapazität, vom Dauer des Aufenthalts und von unseren Zimmertypen abhängig verändern.

6.5. Hot-Ép GmbH. behält sich das Recht vor, Preise zu ändern. Dem Dienstleister steht es frei, seine beworbenen Preise ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Es beziht sich nicht für die Preise, die im geltenden und schriftlich bestätigten Preisangebot enthalten sind.

6.6. Bei der Mitteilung der Preise werden die gesetzlich aktuell gültigen Steuerhöhen der Preise (MwSt., Kurtaxe) vom Dienstleister angegeben. Der Dienstleister kann nach der Veränderung des gültigen Steuergesetzes (MwSt., Kurtaxe) die eventuellen Mehrbeträge bei vorheriger Bekanntmachung dem Vertragspartner abschieben. Die Unterkunftsgebühren beinhalten keine Kurtaxe, die am Ort des Dienstes bezahlt werden muss.

7. Änderung der Bestellung

Das Verschieben einer bereits abgeschlossenen und bestätigten Reservierung zu einem anderen Datum, die Modifizierung des Zimmertyps und der Anzahl der Gäste sind je nach den aktuell gültigen Preisen und aufgrund der verfügbaren Kapazität schriftlich möglich.

8. Angebote, Ermässigungen

8.1. Die angekündigten Ermässigungen beziehen sich in jedem Fall auf individuelle Zimmerbuchung.

8.2. Im Rahmen unseres Programs Kapitän-Karte gewähren wir unseren Gästen 10% Ermäßigung aus den Übernachtungskosten ihrer nächsten Reservierung. Die Nutzungsbedingungen sind auf der Website des Hotels angegeben.

8.3. Die angegebenen Rabatte dürfen nicht mit anderen Ermässigungen kombiniert werden.

8.4. Im Falle der Buchung der Produkte mit speziellen Konditionen, von Gruppenreise oder von Veranstaltungen bestimmt der Dienstleister spezielle Bedingungen im originellen Vertrag, die von den oben genannten Bedingungen abweichen.

9. Zimmerzuschlag

Der Paketpreis gilt für die Unterbringung in einem Standardzimmer. Je nach Verfügbarkeit kann gegen Aufpreis ein Zimmer höherer Kategorie angefordert werden.

Zuschlag

Ft/Zimmer/Nacht

Standard Doppelzimmer mit Burgblick

3 500 Ft/Nacht

Familienzimmer

5 500 Ft/Nacht

Superior Zimmer

10 000 Ft/Nacht

Suite

12 500 Ft/Nacht

Hochzeitssuite

15 000 Ft/Nacht

Suite mit zwei Räumen

15 000 Ft/Nacht

Bei Einzelzimmerreservierung (1 Person im Zimmer) wird 70% des Doppelpreises berechnet. 

Kinderermässigungen:
Für die Gäste des Dienstleisters, die mit Kindern anreisen, erhalten Ermäßigungen. Das Mass der Ermässigung ist auf der Website des Hotels angegeben.
Unterkunft mit den Eltern in einem gemeinsamen Zimmer Von 0 bis 4 Jahren beträgt der Rabatt 100%
Von 4 bis 7 Jahren beträgt der Rabatt 50%.
Zustellbetten oder Babybetten sind nur in bestimmten Zimmertypen verfügbar.

9. Rücktritts-/Kündigungs- bzw. Vorschusszahlungsbedingungen

• Standardbedingungen bezüglich Rücktritt/Kündigung und Vorschusszahlung: Dienstleistungen, die außerhalb der oben genannten Daten bestellt werden, können über die 7 Tage vor der Ankunft hinaus storniert werden, ohne dass eine Vertragsstrafe zu zahlen ist. Im Falle einer Stornierung innerhalb der letzten 7 Tage hat der Kunde 50% des bestätigten Gesamtbetrags zu zahlen. Wenn die Absage am Tag der Ankunft durchgeführt wird, wenn der Gast innerhalb der bestätigten Aufenthaltszeit an einem späteren Tag oder früher ankommt oder abreist, ist er verpflichtet, 100% des bestätigten Betrags für den gesamten gebuchten Zeitraum zu zahlen. Eine Vorschussbezahlung ist nicht erforderlich.

• Rücktritts-/Kündigungs- bzw. Vorschusszahlungsbedingungen in der Sommersaison: Die Buchung in der Hauptsaison (2021.06.14-2021.08.31) kann mindestens 14 Tage vor der Ankunft ohne Vertragsstrafe gekündigt werden. Sollte die Rücktrittserklärung innerhalb von 14 Tagen vor der Ankunft bei uns eintreffen, dann ist der Besteller verpflichtet, 50% der bestätigten Summe zu bezahlen. Sollte der Rücktritt am Tag der Ankunft erfolgen, oder wenn der Gast innerhalb der bestätigten Aufenthaltszeit an einem späteren Tag ankommen oder zu einem früheren Zeitpunkt abreist, dann ist er verpflichtet, 100% der für den ganzen bestätigten Zeitraum fälligen Summe zu bezahlen. Eine Vorschussbezahlung ist nicht nötig.

• Rücktritts-/Kündigungs- bzw. Vorschusszahlungsbedingungen in Zeitraum von Feiertagen bzw. in Sonderperioden: Bei der Buchung von Reisepaketen haben Sie die Möglichkeit, Ihren Aufenthalt bis zum 14. Tag vor der Ankunft ohne Vertragsstrafe zu modifizieren oder zu kündigen! Sollte der Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor der Ankunft erfolgen, dann ist der Gast verpflichtet, 100% der für den ganzen bestätigten Zeitraum fälligen Summe zu bezahlen. Bei einem Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor der Ankunft wird der Vorschuss nicht zurückbezahlt und die Summe kann nicht zurInanspruchnahme von Dienstleistungen verwendet werden.

Vorschusszahlung: Um die Buchung zu bestätigen, ist eine Vorschusszahlung erforderlich. Innerhalb von 5 Werktagen nach der Buchung sind 50% der ganzen Summe als Vorschuss zu bezahlen. Im Falle eines Rücktritts ohne Vertragsstrafe wird der Vorschuss nicht rückerstattet, aber sie kann innerhalb von 6 Monaten gemäß der jeweiligen freien Kapazität geltend gemacht werden.

Im Falle einer Überweisung bitten wir Sie, den Namen des Gastes bzw. die Buchungsnummer in der Rubrik Anmerkungen anzugeben. Über die eingetroffene Summe stellt die Unterkunft eine Vorschussrechnung aus, die bei der Ankunft an der Rezeption entgegengenommen werden kann.

9.1. Der Besteller hat dem Dienstleister den Rücktritt von der Reise allenfalls schriftlich mitzuteilen. Im Falle einer Onlinebuchung – wenn Sie auf der Webseite des Hotels gebucht haben, bitten wir Sie, Ihren Urlaub mit Bezugnahme auf die Bestätigung zu kündigen, und im Falle einer Buchung eines unserer Onlinepartner (booking.com, szallas.hu, szallasvadasz.hu, utazzitthon.hu) die Buchung auf der jeweiligen Buchungsoberfläche zu löschen. Die Rücktrittsbedingungen gelten nur für Einzelbuchungen. Im Falle von Gruppen, Veranstaltungen und Konferenzen sind die angeführten Bedingungen maßgebend.

9.2. Die Rücktrittsbedingungen gelten nur für Einzelbuchungen. Im Falle von Gruppen, Veranstaltungen und Konferenzen sind die angeführten Bedingungen maßgebend.

9.3. Bei den Einzel-und Aktionsangeboten gelten die Stornierungsbedingungen wie in der Bestätigung angegeben. Der Dienstleister behält sich das Recht vor, in einem Einzelvertrag fixierte Bedingungen bei der Buchung seiner Produkten mit speziellen Konditionen (Sonderangebote) oder im Falle von Gruppenreisen oder V eranstaltungen, Konferenzen festzulegen, die von den oben genannten Bedingungen abweichen.

9.4. Die Rückerstattung der gebuchten, aber während des Aufenthaltes des Gastes nicht in Anspruch genommenen Dientleisungen (Unterkunft, Verpflegung, Mahlzeiten und Behandlungen usw.) ist in bar nicht möglich.

10. Zahlungsarten und Garantie

10.1. Der Dienstleister gibt den Gesamtbetrag der bestellten Leistungen, berechnet für den gesamten Aufenthalt, auf der von ihm an den Gast gesendeten schriftlichen Bestätigung an.

10.2. Der Dienstleister beansprucht den Preis der dem Vertragspartner geleisteten Dienstleistungen spätestens nach deren Inanspruchnahme vor dem Verlassen des Hotels. Der Preis der bestellten Dienstleistungen kann in den inländischen Hotels - in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften - mit Bargeld, Bankkarte abgerechnet werden. Nach eigener Vereinbarung kann der Dienstleister auch die nachträgliche Bezahlung ermöglichen. Eine Banküberweisung gleich mit dem Wert der in Anspruch genommenen Dienstleistung auf das Bankkonto des Hotels ist erlaubt. Gutscheine, die direkt vom Hotel oder vom Vertragspartner des Hotels im Rahmen eines separaten Vertrags ausgestellt werden, sind ebenfalls akzeptabel.

10.3. Zur Garantie der Inanspruchnahme der Dienstleistungen des Vertrags und zur Bezahlung des Gegenwertes kann der Dienstleister um Kreditkarte-Garantie, im Weiteren um Vorzahlung bitten, die für einen Teil der Summe oder für den Gesamtpreis gültig ist.

10.4. Der Vertragspartner kann die Rechnung in HUF begleiten. Der Dienstleister nimmt außer HUF noch EUR zur Bezahlung der Rechnung an. Die Umrechnung bzw. Rechnungsstellung erfolgt in diesem Fall nach dem am Anreisetag des Gastes gültigen Devisen-Verkaufskurs der Bank des Dienstleisters oder ein vom Dienstleister vorbestimmter Wechselkurs wird verwendet und dem Gast zur Verfügung gestellt. Im Falle der Barzahlung mit EUR gibt der Dienstleister das eventuelle Rückgeld in HUF zurück.

10.5. Mit der Nutzung jeder Zahlungsmethode verbundenen Kosten werden dem Auftragnehmer oder seiner Kreditkarte in Rechnung gestellt.

10.6. Der Gast kann die Zimmerrechnung für die Dienstleistungen an der Hotelrezeption bezahlen, die Sie während Ihres Aufenthalts in Anspruch genommen hat, von dem Personal des Dienstleisters wird eine Rechnung in jedem Fall den Rechtsvorschriften entsprechend herausgestellt.

11. Haustiere

11.1. Haustiere können nach vorheriger Vereinbarung ins vom Dienstleister sichergestellte parkettierte Hotelzimmer in begrenzter Anzahl je nach freier Verfügbarkeit reingebracht und mit Aufsicht des Gastes gehalten werden, aber die gemeinsamen Räume können von ihnen nur zur Annäherung der Zimmer benutzt werden, die anderen Räume (Restaurant, bzw. Schwimmbad) dürfen von Haustieren nicht aufgesucht werden. Den Zuschlag für Haustiere beinhaltet die immer aktuelle Preisliste.

11.2. Der Gast trägt vollumfängliche Verantwortung für die von den Haustieren verursachten Schäden, bzw. ist verpflichtet, die Kosten des eventuellen extra Aufräumens vor Ort zu bezahlen, die immer die aktuelle Preisliste beinhaltet.

Bedingungen:

  • Auf dem Hotelgebiet dürfen sich nur gegen Tollwut geimpfte Haustiere mit einem Tiergesundheitsbuch aufenthalten.
  • Das Hotel sichert ausschiesslich den Empfang der stubenreinen Hunden und Katzen in den bestimmten parkettierten Zimmer mit einer speziellen Servicegebühr.
  • Pro Zimmer können maximal 2 Haustiere gleichzeitig untergebracht werden.
  • Für die Haustiere ist keine Versorgung und Ausrüstung garantiert, sie müssen vom Gast zur Verfügung gestellt werden.
  • Haustiere sind nur erlaubt, die mit ihrem Verhalten die Ruhe der Hotelgäste nicht stören.
  • Die Verwendung einer Leine auf dem Hotelgelände ist obligatorisch.
  • In den Gemeinschafsräumen des Hotels (Restaurant, Getränkebar, Spa, Saunawelt, Kinderspielplatz, etc. ) aus den Gründen der öffentlichen Gesundheit sind keine Haustiere erlaubt.
  • Haustiere sind im hoteleigenen Garten nicht erlaubt.
  • Der Besitzer des Haustieres ist verpflichtet, den Kot sofort zu reinigen, andernfalls wird eine zusätzliche Gebühr erhoben.
  • Der Besitzer des Haustieres ist verantwortlich finanziell für den durch das Haustier verursachten Schaden.

12. Rechte des Vertragsteils

12.1. Im Sinne des Vertrags ist der Gast berechtigt das reservierte Zimmer, sowie jene Einrichtungen des Hotels bestimmungsgemäß zu benutzen, die in den gewöhnlichen Dienstleistungskreis in den angegebenen Öffnungszeiten fallen.

12.2. Der Gast kann wegen der Erfüllung der Leistungen des Dienstleisters Beschwerde einleiten, während der Periode des Aufenthaltes auf der Unterkunft. Der Dienstleister verpflichtet sich, dem Dienstleister während dieser Periode mit schriftlich nachgewiesen eingereichten Beschwerden (die im Protokoll aufgenommen sind) umzugehen.

12.3. Das Recht des Gastes zum Einreichen der Beschwerden wird nach der Abreise von der Unterkunft aufgehört. Nach der Abreise aus der Unterkunft kann keine nachträgliche Entschädigung eingereicht werden.

13. Verpflichtungen des Vertragsteils

13.1. Der Vertragspartner ist verpflichtet, die Kosten im Vertrag bestellter Dienstleistungen bis zum bestimmten Termin und auf bestimmter Weise zu begleiten.

13.2. Der Gast muss sicherstellen, dass die Minderjährige unter seiner Aufsicht ständig unter der Aufsicht eines Erwachsenen sind und sich gemäß der Regelungen des Hauses im Hotel des Dienstleisters verhalten. Der im Hotel übernachtende erwachsene Elternteil oder die Begleitperson ist für den Schaden verantwortlich, der durch die minderjährige oder anderweitig arbeitsunfähige Person verursacht wird.

13.3. Der Gast ist verpflichtet, den Schaden unverzüglich an der Hotelrezeption zu melden und dem Hotel alle notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen, die zur Klärung der Umstände der Verletzung oder die für einen möglichen Verstoß oder ein Strafverfahren erforderlich sind.

13.4. Der Gast muss die volle finanzielle und moralische Verantwortung für die Schäden tragen, die an den Geräten und Geräten des Dienstleisters verursacht werden.

13.5. Es ist nicht gestattet, Möbel oder Einrichtungsgegenstände aus den Räumen oder dem Gebäude zu entfernen oder zu bewegen.

13.6. Der Gast darf kein Lebensmittel und Getränk in die Gastronomie-Bereiche des Hotels einführen und er ist verpflichtet jederzeit die Restaurantregel zu behalten.

13.7. Im Sinne des ungarischen Gesetzes Nr. XLII von 1999 über den Schutz von Nichtrauchern ist das Rauchen ab 1. April 2012 strengstens verboten, daher bitten wir Sie, das Rauchen in den Hotelzimmern, auf den Gemeinschaftsräumen und auf den Terrassen der Zimmer zu unterlassen. Rauchen ist ausschließlich 5 Meter vom Hoteleingang und in den entsprechend gekennzeichneten Raucherbereichen auf der Terrasse des Restaurants gestattet! Das Hotel hat Zeichen ausgesetzt, die die Einhaltung dieser Gesetzgebung in den gesetzlichen Bereichen fordern. Die Hotelmitarbeiter sind berechtigt, die Gäste und jede andere Person im Hotel auf die Einhaltung des Gesetzes hinzuweisen oder rechtswidriges Verhalten einzustellen. Die Gäste oder Personen im Hotelbereich sind verpflichtet, das Gesetz einzuhalten und jegliche Anfrage zu erfüllen. Wenn der Hotelbetreiber von der zuständigen Behörde gemäß den genannten Rechtsvorschriften mit einer Geldstrafe belegt wird, der Betreiber behält sich das Recht vor, die Zahlung der Geldbuße an die Person weiterzugeben oder zu verlangen, die den Verstoß begangen hat. Wenn der Rauchmelder wegen Rauchs meldet, wird dem jeweiligen Zimmerpreis eine extra Gebühr in berechnet!

13.8. Im Falle eines Brandes und eines erkannten Notfalls muss der Gast die Rezeption unverzüglich benachrichtigen.

14. Haftpflicht des Vertragsteils

14.1. Der Gast haftet für jeden Schaden und alle Nachteile, die dem Dienstleister oder einer dritten Person durch fahrlässige Handlung des Gastes, oder seiner Begleitung, oder unter seiner Verantwortung stehende sonstige Person zugeführt werden. Der Gast ist verpflichtet den von ihm verursachten Schaden dem Dienstleister zu vergelten.

14.2. Die Schadensersatzhaftung erstreckt sich auch auf Sachschäden im gesamten Gebiet des Komplexes.

15. Rechte des Dienstleisters

15.1. Falls der Gast die in Anspruch genommene, oder die vertraglich bestellten, jedoch nicht in Anspruch genommene vertragsstrafenpflichtige Dienstleistungen nicht bezahlt, gebührt dem Dienstleister Pfandrecht auf die persönlichen Gegenstände, die er ins Hotel mitgenommen hat. 

15.2. Auf dem Gebiet des Dienstleisters ist die Rezeption berechtigt, die ein-und ausreisenden Gäste zu überprüfen.

15.3. Aus Sach - und Unfallschutzgründen ist der Hotelbereich mit Überwachungskameras ausgestattet. Der Gast ist damit einverstanden, und stimmt zu, mit seinem Beitritt ins Hotels aufgezeichnet zu werden. Die Aufzeichnungen werden gemäß den Gesetzen des elektronischen Systems gespeichert, dann automatisch gelöscht.

15.4. Zur Unterhaltung der Hotelgäste im Bereich des Dienstleisters werden verschiedene Programme durchgeführt. Fotos und Videos über die Programme dürfen vom Personal des Diensteanbieters zum Zwecke der Durchführung, Vermarktung und Werbung aufgenommen werden. Der Gast, der auf den Programmen erscheint, erkennt an und stimmt ausdrücklich zu, dass die Aufzeichnung von ihm in Publikationen und auf verschiedenen Werbeflächen veröffentlicht werden kann. Der Dienstanbieter versucht, die Interessen des Datenschutzes und der Datenschutzrechte geltend zu machen, kann aber keine unerkannte Anerkennung in den Aufzeichnungen garantieren. Der Dienstanbieter haftet nicht für die Veröffentlichung von Fotos oder Videos, die von einem anderen Gast aufgenommen werden.

16. Verpflichtungen des Dienstleisters

Der Dienstleister ist verpflichtet:

  • die vertraglich bestellten Unterkunfts- und sonstigen Dienstleistungen vorschriftsmäßig, gemäß der Dienstleistungsstandards zu erfüllen.
  • die schriftliche Beschwerde des Gastes zu untersuchen und zur Lösung des Problems sein Bestes zu tun, welches er auch schriftlich festhalten muss

17. Haftpflicht des Dienstleisters

  • Der Gast besucht die Räumlichkeiten der Hotelanlage immer auf eigene Verantwortung, nimmt die Leistungen und Programme des Hotels auf eigene Verantwortung in Anspruch.

  • Das Hotel übernimmt die Verantwortung für Schäden, die der Gast aufgrund eines Verschuldens des Hotels oder seiner Mitarbeiter in seinen Einrichtungen erleidet.

  • Das Hotel haftet nicht für Schäden, die durch Gründe außerhalb des Hotels oder seiner Mitarbeiter oder durch den Gast selbst verursacht werden.

  • Der Dienstleister haftet auch nicht für Schäden, die durch unsachgemäße Verwendung entstehen.

  • Die Nutzung des Wellnessbereichs des Hotels erfolgt auf eigene Verantwortung des Gastes und das Hotel ist nicht verantwortlich für Unfälle, die durch das erhöhte Rutschgefahr verursacht werden.

  • Der Gast muss den Schaden unverzüglich dem Hotel melden und dem Hotel alle notwendigen Informationen zur Klärung der Umstände des Schadens zur Verfügung stellen.

  • Für Wertgegenstände, Wertpapiere und Bargeld haftet der Dienstleister nur in dem Fall, wenn er diese zur Bewahrung offiziell übernommen hat.

  • Der Dienstleister ist nicht verantwortlich für persönliche Gegenstände, die in den öffentlichen Räumen oder Hotelzimmern des Dienstleisters verbleiben. (einschließlich die im Zimmersafe platzierten Gegenstände)

  • Die PKWs der Hotelgäste können kostenlos auf unserem unbedeckten und ungesicherten Parkplatz parken. Der Dienstleister haftet nicht für Schäden an Kraftfahrzeugen und Gegenständen auf dem Parkplatz. (zum Beispiel, aber nicht beschränkt auf den Fahrzeugdiebstahl, und Diebstahl von Gegenständen im Fahrzeug, Schäden durch Naturphänomene verursacht.) Der Parkplatz muss gemäß den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung betrieben werden.

18. Absage der Leistung des Vertrags und Kündigung der Leistungsverpflichtung

Der Dienstleister ist berechtigt, den Vertrag für Unterkunft-Leistung fristlos zu kündigen, so die Erfüllung der Leistungen zu versagen, wenn der Gast das zur Verfügung gestellte Hotelzimmer, bzw. die Einrichtung nicht bestimmungsgemäß benutzt, der Gast sich im Bezug auf Sicherheit, Ordnung oder Angestellten der Unterkunft tadelhaft oder grob benimmt, steht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss, benimmt sich bedrohend, beleidigend oder nicht akzeptierbar der Gast unter Infektionskrankheit leidet.
Der Vertragspartner die im Vertrag bestimmte Vorauszahlungspflicht bis zum bestimmten Termin nicht leistet auf sozialen und Online-Meinungsaustauschseiten verletzliche Kommentare, Bilder, Informationen veröffentlicht, oder in irgendeiner Weise die Persönlichkeitsrechte der Gäste oder Mitarbeiter des Hotels verletzt. Erfüllt sich der Vertrag zwischen den Partner wegen „vis major“ nicht, wird sich derVertrag aufgelöst.

19. Unterbringungsgarantie

19.1. Kann das Hotel des Dienstleisters die im Vertrag aufgelisteten Dienstleistungen wegen Selbstfehler (Überbuchung, vorläufige Betriebsprobleme usw.) nicht sicherstellen, ist der Dienstleister verpflichtet, die Unterbringung des Gastes unverzüglich zu sichern.

19.2. Der Dienstleister ist verpflichtet;
Die Leistungen des Vertrags, mit den im Vertrag rückbestätigten Preisen, für die vereinbarte Periode- bis zum Wegfall der Hindernisse – in einer Unterkunft gleicher oder gehobener Kategorie zu sichern/anzubieten. Alle extra Kosten der Sicherstellung der ergänzenden Unterkunft trägt der Dienstleister. Erfüllt der Dienstleister diese Verpflichtungen restlos, bzw. wenn der Gast die angebotene ergänzende Unterkunft angenommen hat, kann der Vertragspartner keinen späteren Schadenersatzanspruch gelten.

20. Krankheit, Tod des Gastes

20.1. Falls der Gast während seines Aufenthalts im Hotel erkrankt, und nicht fähig ist aus eigener Kraft zu verfahren, bietet der Dienstleister ärztliche Hilfe an.

20.2. Im Fall von Krankheit/Tod des Gastes beansprucht der Dienstleister vom Angehörigen, Erben bzw. Rechnungsträger eine Unkostenersatzleistung; im Angesicht der eventuellen Arzt- und Verfahrenskosten, der vor dem Tod in Anspruch genommenen Dienstleistungen, und durch die Krankheit/Tod eventuell beschädigten Einrichtungen, Ausstattungen.

21. Geheimhaltung

Der Dienstleister ist verpflichtet, im Vertrag vorhandenen Pflichten nachzukommen, nach dem Gesetz LXIII des Jahres 1992 über den Schutz der persönlichen Daten und die Publizität der öffentlichen Daten und Rechtsvorschriften – und wenn der Vertragspartner dem Dienstleister informiert hat-, nach den bezüglichen inneren Regeln des Vertragspartner nachzukommen.

22. Vis major

Die Ursachen oder Umstände (z.B.: Krieg, Feuer, Hochwasser, Wettererscheinungen, Stromausfall oder Streik), darüber der Partner keine Kontrolle ausüben kann (vis major), können jeden Partner von den im Vertrag bestimmten Verpflichtungen befreien, solange diese Ursachen oder Umstände bestehen. Die Partner einigen sich, alles Mögliche dafür zu tun, das Erfolgen dieser Ursachen oder Umstände möglichst zu behindern, und die dadurch verursachten Schäden und Verspätung so schnell wie möglich zurechtzubringen.

23. Anwendungsrecht zwischen den Partnern, vorgehendes Gericht

Für das Rechtsverhältnis zwischen dem Dienstleister und Vertragspartner gelten die Vorschriften des Ungarischen Bürgerlichen Gesetzbuches. Beim Streitfall, der mit dem Dienstleistungsvertrag im Zusammenhang ist, ist das Gericht mit örtlichem Geltungsbereich der Dienstleistung zuständig.

24. Datenschutz

Den Schutz der persönlichen Daten hält der Dienstleister bei seiner Tätigkeit für besonders wichtig. Die zur Verfügung gestellten persönlichen Daten behandelt er gemäß der gültigen Rechtsregel, sorgt für deren Sicherheit, nimmt sämtliche technische und organisatorische Maßnahmen vor, die zur Einhaltung der einschlägigen Rechtsregeln nötig sind. Im Rahmen der Tätigkeit des Diensteanbieters verwendet der Diensteanbieter die Daten der Nutzer ausschließlich zu Vertrags -, Abrechnungs-und eigenen Werbezwecken nach dem Datenschutzgesetz. (wenn der Gast dem zugestimmt hat). Mit dem Abschluss des Reisevertrages akzeptiert der Gast, dass er die oben genannten Bedingungen und Regeln gelesen und verstanden hat und mit ihnen einverstanden ist. Die AGB können später geändert werden, die vom Dienstleister auf der Website des Hotels angegeben werden, und die gültigen AGB werden auch an der Hotelrezeption ausgestellt.

25. Sonstige Bestimmungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am Tag 30.01.2021 in Kraft. Ihre Vorschrifte müssen in Verbindung mit den Regeln der spezifischen Verträge verwendet werden.

Wellness Wochenende is Sümeg

ab HUF 28.900 /Person/Nacht
Geschenk bei Buchung eines jeden Reisepakets!!

Wellness Wochenende is Sümeg

28.12.2020 - 20.12.2022

 


ab HUF 28.900 /Person/Nacht
Geschenk bei Buchung eines jeden Reisepakets!

Wellness Wochentagen

ab HUF 22.900 /Person/Nacht
Geschenk bei Buchung eines jeden Reisepakets!!

Wellness Wochentagen

28.12.2020 - 20.12.2022

 


ab HUF 22.900 /Person/Nacht
Geschenk bei Buchung eines jeden Reisepakets!